Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind die einzigen mündlichen oder schriftlichen Bedingungen, die für den Verkauf von Geräten, Software oder anderen Produkten oder Dienstleistungen („Produkt“) durch FARO Technologies, Inc. („FARO“), seine Niederlassungen, Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen an einen Käufer gelten, abgesehen von zusätzlichen Bedingungen, die mit diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen übereinstimmen, im Hinblick auf Preise, Mengen, Lieferzeiten und die Beschreibung der Produkte, wie in einer Bestellung oder einem von FARO ausgegebenen oder freigegebenen Kostenvoranschlag ausgeführt (für sich genommen jeweils eine „Bestellung“).  FARO widerspricht hiermit allen anderen Bedingungen, die auf einer Einkaufsbestellung, Annahme, Bestätigung, Rechnung, Einsendung oder einem anderen Dokument aufgeführt sind, auf die in einem solchen Dokument verwiesen wird oder die diesem angehängt sind, und die Annahme jeder Bestellung durch FARO ist ausdrücklich abhängig davon, dass der Käufer die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen akzeptiert.   Das Versäumnis von FARO, einer in einem Dokument oder einer Korrespondenz des Käufers enthaltenen Bestimmung zu widersprechen, stellt keinen Verzicht auf diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen dar.  Im Fall von Konflikten zwischen den örtlichen Gesetzen und irgendeinem Abschnitt dieser Verkaufsbedingungen gelten die örtlichen Gesetze und ersetzen lediglich den betreffenden Abschnitt. 

DIE ANNAHME DIESER ALLGEMEINEN VERKAUFSBEDINGUNGEN UND JEDER BESTELLUNG, DIE DEM KÄUFER VON FARO BEIDE ODER EINZELN IN ELEKTRONISCHER FORM ÜBERMITTELT WERDEN KÖNNEN, GILT ENTWEDER MIT AUSFÜHRUNG ODER ANNAHME DIESER ALLGEMEINEN VERKAUFSBEDINGUNGEN ODER BEI ANNAHME DER LIEFERUNG DES ENTSPRECHENDEN PRODUKTS ALS ERFOLGT, JE NACHDEM, WELCHER FALL EHER EINTRITT.  JEDE ABWEICHUNG ODER AUSNAHME VON DIESEN VERKAUFSBEDINGUNGEN MUSS SCHRIFTLICH AUSGEARBEITET UND VON EINEM ORDNUNGSGEMÄẞ BEVOLLMÄCHTIGTEN VERTRETER VON FARO UNTERZEICHNET WERDEN. 

Alle im englischen Original großgeschriebenen Begriffe, die verwendet, aber in diesem Dokument selbst nicht definiert werden, werden in Abschnitt 10.00 (Definitionen) definiert

1.0 Zahlung des Kaufpreises

  • Unter dem Vorbehalt der Bonitätsprüfung durch FARO und sofern in der Bestellung keine anderweitigen Vereinbarungen getroffen wurden, ist der Kaufpreis für das Produkt innerhalb von dreißig (30) Tagen ab Datum der Rechnungsstellung durch FARO zahlbar. Für den Fall, dass FARO entscheidet, dem Käufer keinen Kredit einzuräumen, behält sich FARO das Recht vor, vom Käufer vor Lieferung des Produkts die Bezahlung per Überweisung zu verlangen.  FARO ist berechtigt, bei Versand des Produkts die entsprechende Rechnung auszustellen.   FARO hat das Recht, bei Zahlungsverzug Verzugszinsen in Höhe von 1,5 % pro Monat (18 % per annum) zu erheben. 
  • Der Käufer hat FARO außerdem von allen Regierungssteuern, Gebühren oder Abgaben jeglicher Art (abgesehen von Steuern auf das Einkommen von FARO) freizustellen, die FARO im Zusammenhang mit Produktion, Transport, Export, Import, Lagerung, Lieferung, Kauf, Verkauf oder Benutzung des Produkts zu zahlen hat. Der Käufer bringt FARO auf Anforderung eine ordnungsgemäß ausgefüllte Freistellungsbescheinigung für alle Steuern oder Abgaben bei, für die der Käufer einen Anspruch auf Freistellung hat.
  • Der Käufer billigt FARO ein Sicherungsrecht an allen gemäß der Bestellung verkauften Produkten zu, das FARO durch Einreichung einer UCC-Finanzierungserklärung oder Einleitung anderer Verfahren, Registrierungen oder Mitteilungen, die dafür erforderlich sein könnten, ausüben kann. Jedes Sicherungsrecht dieser Art bleibt in Kraft, bis FARO den vollen Kaufpreis zuzüglich eventueller Verzugszinsen erhalten hat.
  • Zahlt der Käufer den Kaufpreis nicht gemäß den in der Bestellung ausgeführten Bestimmungen, hat FARO nach eigenem Ermessen einen Anspruch auf folgende Rechtsmittel, die kumulativ und nicht alternativ gelten und die sich gegenseitig nicht ausschließen:
    • das Recht, die Bestellung zu stornieren und sich Zugang zu den Räumlichkeiten des Käufers zu verschaffen, um das Produkt wieder in Besitz zu nehmen; für diesen Fall erklärt sich der Käufer einverstanden, dass alle Anzahlungen für das Produkt als Schadensersatz, nicht jedoch als Vertragsstrafe, an FARO fallen und dass alle Kosten, die FARO im Zusammenhang mit der Entfernung und dem anschließenden Transport des Produkts entstehen, auf schriftliche Anforderung vom Käufer zu übernehmen sind;
    • das Recht, sich Zugang zu den Räumlichkeiten des Käufers zu verschaffen und alle Software-Programme, Komponenten des Produkts oder andere notwendige Artikel zu entfernen, um das Produkt funktionsunfähig zu machen;
    • das Recht, alle Dienstleistungen zurückzuhalten, die andernfalls von FARO gemäß den in Abschnitt 4.00 (Garantien und Ausschlüsse; ausschließliche Rechte und Haftungsausschlüsse) dieses Dokuments dargelegten Garantien erbracht werden müssten;
    • das Recht, jede bestehende Software-Lizenzvereinbarung mit dem Käufer zu kündigen; und
    • das Recht, jedes weitere verfügbare Rechtsmittel in Anspruch zu nehmen, unter anderem die Einleitung eines Verfahrens zur Eintreibung offener Restbeträge des Kaufpreises (d. h. die Bezahlung des Kaufpreises zu beschleunigen, indem der volle Betrag sofort fällig gestellt wird).
  • Außer sofern in Abschnitt 4.06 (Werksreparaturen) ausdrücklich anders vereinbart, erlaubt FARO keine Rücksendungen von versandten Produkten. Nicht von FARO zugelassen ist außerdem die Rückgabe von digital ausgelieferter Software, z. B. von Programmen, die vom Käufer heruntergeladen oder mit Hilfe eines Produktschlüssels aktiviert wurden, den der Käufer per E-Mail, USB-Stick, Speicherkarte, oder auf einem vergleichbaren elektronischen Weg erhalten hat.   
  • Ein Verzicht von FARO auf seine Rechte gemäß diesen Verkaufsbedingungen stellt keinen Verzicht im Hinblick auf zukünftige Verstöße oder Fehlverhalten des Käufers dar. Wenn über eine Bestellung mehr als ein Produkt gekauft wurde, wird, sofern im vorliegenden Dokument nicht anders festgelegt, jede bei FARO vom Käufer eingegangene Zahlung anteilig auf die Kosten jedes Produkts angerechnet, statt auf den Kaufpreis eines einzelnen Produkts.
  • Der Käufer hat FARO alle Kosten und Aufwendungen für Inkasso, Klagen oder andere rechtliche Verfahren zur Durchsetzung der Bestellbedingungen zu ersetzen, unter anderem alle effektiv angefallenen Anwalts- und Inkassokosten. FARO ist berechtigt, alle Ansprüche gegen den Käufer ohne dessen Einverständnis abzutreten.

2.0 Lieferung und Transport

  • Die in der Bestellung aufgeführten Liefertermine sind Richtwerte und nicht garantiert. Sie basieren auf den herrschenden Bedingungen zum Zeitpunkt des Kostenvoranschlags.
  • FARO ist nicht haftbar für Verluste oder Schäden, unabhängig davon, ob es sich um direkte, indirekte oder Folgeschäden handelt, die sich durch eine Auslieferung des Produkts nach dem veranschlagten Lieferdatum ergeben. Wird das Produkt nicht innerhalb von 90 Tagen ab dem veranschlagten Lieferdatum ausgeliefert, besteht das einzige Rechtsmittel des Käufers darin, die Bestellung zu stornieren und den Betrag der an FARO geleisteten Anzahlung sowie jeden anderen Teil des Kaufpreises, der vom Käufer bereits entrichtet wurde, ohne Zinsen oder Strafaufschläge zurückzufordern.  Ungeachtet des Vorstehenden gilt dieses Stornierungsrecht nicht für Situationen, in denen die Lieferverzögerung auf höhere Gewalt wie in Abschnitt 9.01 (Höhere Gewalt/Vollständigkeit der Vereinbarung/Geltendes Recht/Verschiedenes) definiert zurückzuführen ist.  Alle Verzögerungen, die sich durch höhere Gewalt ergeben, führen zu einer Verlängerung der veranschlagten Lieferfrist um die Dauer der jeweiligen Verzögerung.
  • Im Fall eines Lieferengpasses oder einer übermäßigen Nachfrage nach dem Produkt oder falls FARO aus einem anderen Grund nicht in der Lage ist, die in der Bestellung des Käufers genannten Mengen des Produkts zu liefern, behält sich FARO das Recht vor, die vorhandenen Bestände des Produkts unter seinen Kunden und Händlern aufzuteilen. Diese Aufteilung der Produkte erfolgt sowohl im Hinblick auf die Art und Weise als auch in Bezug auf die jeweiligen Mengen nach dem alleinigen Ermessen von FARO.
  • Die Verantwortung für alle Kosten und Risiken, die wie auch immer geartet mit Lagerung, Transport und Installation des Produkts im Zusammenhang stehen, trägt allein der Käufer. Sollten Unstimmigkeiten darüber aufkommen, ob ein Produkt während der Lagerung, des Transports oder der Installation beschädigt wurde oder nicht, ist die Meinung der technischen Berater von FARO bindend, zu der diese in gutem Glauben gelangt sind.
  • Sofern von FARO in einer Bestellung nicht anders vereinbart, wird das Produkt von FARO vom Betriebsgelände von FARO aus EXW (Ex Works) gemäß Incoterms 2010 ausgeliefert.

3.0 Installation, Bedienerschulung und Wartung

  • Der Käufer ist verantwortlich für die Installation des Produkts und dabei unter anderem für die Vorbereitung seiner Räumlichkeiten sowie das Auspacken und Einrichten des Produkts für den Betrieb.
  • Gemäß Abschnitt 4.00 (Garantien und Ausschlüsse; ausschließliche Rechte und Haftungsausschlüsse) ist der Käufer für jegliche Instandhaltung des Produkts verantwortlich.
  • FARO stellt ggf. eine Schulung zusammen mit anderen Produkten wie in der Bestellung aufgeführt in Rechnung. Der Käufer hat ab dem Rechnungsdatum sechs (6) Monate („Schulungszeitraum“) Zeit, um die Schulung zu absolvieren.  Sollte die Schulung nicht innerhalb des Schulungszeitraums absolviert werden, so behält sich FARO das Recht vor, die Durchführung der Schulung zu verweigern.  Jede nicht innerhalb des Schulungszeitraums absolvierte Schulung verfällt dem Käufer. 
  • Davon ausgehend, dass Schulungen bei deren Bestellung in Rechnung gestellt und im Voraus gezahlt werden, können in bestimmten Fällen zusätzliche Gebühren wegen Änderung der Schulungstermine anfallen. Der Käufer kann eine bestätigte Schulung nach freiem Ermessen mit einer Vorlaufzeit von mindestens zehn (10) Werktagen bis zum Datum der angesetzten Schulung ohne zusätzliche Kosten stornieren oder umterminieren.  Wenn der Käufer eine bestätigte Schulung später als zehn Werktage vor dem Datum der geplanten Schulung, jedoch noch vor dem Tag des Schulungsbeginns storniert oder umterminiert, können dem Käufer fünfzig Prozent (50 %) der Schulungskosten zusätzlich in Rechnung gestellt werden.  Eine Umterminierung der Schulung am Schulungsdatum ist nicht zulässig.  Eine Schulung, bei der der Käufer am bestätigten Schulungsdatum nicht erscheint, muss vom Käufer erneut gekauft werden, um umterminiert werden zu können.

4.0 Garantien und Ausschlüsse; ausschließliche Rechte und Haftungsausschlüsse

  • Vorbehaltlich Abschnitt 4.05 gewährleistet FARO, dass jedes Produkt (außer Software und Dienstleistungen) frei von Verarbeitungs- oder Materialfehlern unter normalen Nutzungs-, Service- und Wartungsbedingungen ist. FARO spricht keine Garantie dafür aus, dass ein Produkt ununterbrochen oder fehlerfrei funktioniert.
  • Vorbehaltlich Abschnitt 4.05 garantiert FARO, dass jede Software im Wesentlichen gemäß der von FARO bereitgestellten schriftlichen Anwenderdokumentation funktioniert. FARO spricht keine Garantie dafür aus, dass ein Software-Produkt ununterbrochen oder fehlerfrei funktioniert.
  • Die in den Absätzen 4.01 und 4.02 oben dargelegte Garantien (zusammen die „Gewährleistung“) enden ein (1) Jahr ab Versanddatum des Produkts durch FARO („Gewährleistungsfrist“) zum Ende des Monats, in dem das Produkt versandt wurde.
  • Um einen Anspruch auf Gewährleistung zu stellen, muss der Käufer FARO innerhalb der Gewährleistungsfrist unter den in der Bestellung aufgeführten Kontaktdaten von FARO schriftlich informieren und dabei den Anspruch in vertretbarem Rahmen so ausführlich wie möglich beschreiben. FARO wird das Produkt innerhalb einer angemessenen Frist nach Eingang einer ordnungsgemäßen Mitteilung durch sein Servicepersonal untersuchen lassen. Keine der in diesem Dokument enthaltenen Bestimmungen kann so ausgelegt werden, dass FARO verpflichtet ist, Service, Teile oder Reparaturen für einen Gewährleistungsfall bereitzustellen, der nach Ablauf der Gewährleistungsfrist angezeigt wird.  Kommt FARO zu der begründeten Entscheidung, dass ein Produkt unter die Gewährleistung fällt, wird FARO, als alleiniges und ausschließliches Rechtsmittel des Kunden, das Produkt reparieren oder die von FARO bestimmten notwendigen Änderungen daran vornehmen oder, nach Ermessen von FARO, das Produkt oder Teile davon durch ein Ersatzprodukt von gleicher oder höherer Leistung ersetzen; diese Leistungen sind für den Kunden kostenlos, abgesehen von den Kosten für den Versand des Produkts an FARO gemäß Abschnitt 4.06.  Kommt FARO zu der begründeten Entscheidung, dass ein Produkt nicht unter die Gewährleistung fällt, hat der Käufer die Kosten in derselben Höhe zu tragen, die FARO für Serviceleistungen berechnet, die nicht unter die Gewährleistung fallen.  Für derartige zusätzlich benötigten Reparaturen unterbreitet FARO dem Käufer ein Angebot, das der Käufer nach eigenem Ermessen wählen oder ablehnen kann. Der Rückversand an den Käufer geht zu Lasten des Käufers.
  • Die Gewährleistungen gelten nicht für:
    • Mängel an Komponenten eines Produkts, wenn nach begründeter Auffassung von FARO (i) das Produkt unsachgemäß gelagert, installiert, betrieben oder gewartet wurde; (ii) der Mangel durch missbräuchliche oder unsachgemäße Verwendung des Produkts oder eine Verwendung außerhalb des für das Produkt vorgesehenen Zwecks verursacht wurde oder damit im Zusammenhang steht; (iii) der Käufer unbefugte Modifikationen, Ergänzungen, Löschungen, Anpassungen und/oder Reparaturen oder andere Maßnahmen an einer Software-Komponente, einer Festplatte oder ihrem Inhalt sowie jedem anderen Teil des Produkts zugelassen hat bzw. solche, die sich anderweitig auf das Produkt auswirken könnten; oder (iv) der Mangel auf Ursachen zurückzuführen ist, die nicht im Zusammenhang mit der Verarbeitung durch FARO oder den von FARO verwendeten Materialien stehen, und aus diesem Grund Reparaturen notwendig sind. In diesem Dokument bezeichnet „unbefugt“, dass etwas von FARO nicht schriftlich genehmigt und gestattet wurde.
    • Kleinere präventive und korrigierende Wartungsarbeiten, insbesondere ohne Einschränkung der Ersatz von Sicherungen, die Reinigung des Ventilatorfilters und der Ersatz der Batterie der Systemuhr.
    • Alle Produkte oder Komponenten, die an eine andere Partei als den ursprünglichen Käufer verkauft oder übertragen wurden, es sei denn, diese Übertragung fand gemäß Abschnitt 4.11 oder mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von FARO statt.
    • Alle Mängel an oder im Zusammenhang mit Produkten, die FARO mit vertretbarem Aufwand nicht duplizieren kann.
    • Alle Mängel an oder im Zusammenhang mit Produkten, die durch Materialien, einschließlich Hardware, Software oder Daten verursacht wurden, die nicht von FARO stammen.
    • Alle Mängel, die durch einen Unfall, physikalische, elektrische oder magnetische Belastung, Stromausfall, Klimatisierung oder Klimasteuerung, oder Benutzung von oder im Zusammenhang mit defekten oder nicht kompatiblen Geräten, Hard- oder Software-Komponenten oder Daten verursacht wurden oder damit im Zusammenhang stehen.
    • Alle Mängel oder Probleme, die durch Veränderungen an den Betriebseigenschaften von Computersystemen, Hard- oder Software verursacht wurden, die erst nach Auslieferung des Produkts entwickelt wurden.
    • Alle Produkte, die vom Käufer aus dem Land, in dem sie gekauft wurden, exportiert wurden.
    • Alle Demoprodukte oder gebrauchten Produkte.
    • Alle Dienstleistungen von FARO. ALLE DIENSTLEISTUNGEN VON FARO WERDEN DEM KÄUFER OHNE MÄNGELGEWÄHR UND OHNE JEDWEDE GARANTIE ERBRACHT.  
    • Alle Fremdprodukte, die zusammen mit den Produkten verkauft oder in diese integriert wurden. Für Fremdprodukte dieser Art gilt gegebenenfalls die Gewährleistung des jeweiligen Herstellers, sofern FARO diese an den Käufer übertragen darf.  ANSONSTEN WERDEN DEM KÄUFER FREMDPRODUKTE DIESER ART OHNE MÄNGELGEWÄHR UND OHNE JEDWEDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT.
  •  Werksreparaturen
    • Der Käufer ist damit einverstanden, FARO das Produkt in der Originalverpackung zurückzuschicken.
    • Die vom Käufer zu zahlenden Versandkosten schließen Maklergebühren, Abgaben, Steuern und MwSt. aus.
    • FALLS DAS PRODUKT DER STANDARD-GEWÄHRLEISTUNG UNTERLIEGT: Der Käufer ist damit einverstanden, FARO das Produkt auf eigene Kosten zurückzuschicken. FARO übernimmt die Kosten für die Rücksendung des reparierten oder ersetzten Produkts an den Käufer.
    • FALLS DAS PRODUKT EINEM SEPARATEN PREMIUM-SERVICEPLAN UNTERLIEGT: Sofern nach Ermessen von FARO praktikabel und je nach Verfügbarkeit stellt FARO dem Käufer Ersatzkomponenten oder ein Ersatzprodukt von mindestens gleicher Leistung zur Verfügung („temporäre Ersatzteile“), während das Produkt des Käufers repariert wird. Die Versandkosten für diese temporären Ersatzteile gehen zu Lasten von FARO.
    • FALLS DAS PRODUKT NICHT UNTER DIE GEWÄHRLEISTUNG FÄLLT: Der Käufer trägt die Kosten für alle Reparaturen oder den Austausch von Teilen, Software oder Produkten sowie die mit Reparatur oder Austausch verbundenen Versandkosten. Alle Kosten werden geschätzt und vor Beginn der Reparaturen im Voraus vom Käufer an FARO bezahlt.
  • FARO ist berechtigt, für jegliche Garantieleistung neue oder aufgearbeitete Produktkomponenten zu verwenden.
  • Das alleinige und ausschließliche Rechtsmittel des Kunden und die alleinige und ausschließliche Haftungsverpflichtung von FARO, die sich durch dieses Dokument im Rahmen der Gewährleistung eines Produkts ergibt, besteht in der Verpflichtung zur Reparatur, Anpassung oder zum Austausch eines Produkts gegen ein vergleichbares oder neueres Produkt, wie in Abschnitt 4.04 dargelegt.
  • DIE IN DIESEM ABSCHNITT 4.00 DARGELEGTEN GEWÄHRLEISTUNGEN STELLEN SÄMTLICHE GARANTIEN ZWISCHEN FARO UND DEM KÄUFER DAR.  SIE ERSETZEN ALLE IN ANGEBOTEN, WERBEAKTIONEN, ANZEIGEN, DARSTELLUNGEN ODER FRÜHEREN GARANTIEVERSPRECHEN SOWIE JEDER ANDEREN KOMMUNIKATION ABGEGEBENEN MÜNDLICHEN ODER SCHRIFTLICHEN ZUSAGEN ZWISCHEN DEN PARTEIEN IN BEZUG AUF GARANTIELEISTUNGEN.  ABGESEHEN VON DEN IN ABSCHNITT 4.00 GENANNTEN GEWÄHRLEISTUNGEN SCHLIEẞT FARO ALLE AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN GARANTIEN AUS, DIE SICH AUS DEM HANDELSBRAUCH ODER DEM HANDELSVERKEHR, GESETZLICH ODER ANDERWEITIG ERGEBEN, INSBESONDERE STILLSCHWEIGENDE GARANTIEN IM HINBLICK AUF MARKTFÄHIGKEIT, QUALITÄT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, ÜBEREINSTIMMUNG MIT EINER BESTIMMTEN BESCHREIBUNG ODER QUALITÄT UND NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN.
  • FARO ermächtigt keine andere Rechtsperson (ob Privatperson oder Unternehmen), im Zusammenhang mit oder im Hinblick auf das Produkt, die Haftung für FARO zu übernehmen. Weder ein Vertreter noch ein Mitarbeiter von FARO ist ermächtigt, im Namen von FARO Darstellungen oder Zusagen abzugeben, sofern dies nicht ausdrücklich hierin oder in der Bestellung vereinbart wurde, oder die Gewährleistungsbestimmungen oder -einschränkungen zu ändern. Mündliche Absprachen sind für FARO nicht bindend.
  • Die Gewährleistung erstreckt sich nur auf den Käufer und kann vom Käufer nur unter folgenden Bedingungen übertragen werden:
    • das Produkt fällt unter die Gewährleistungsfrist;
    • der neue Besitzer ist oder wird ein zertifizierter Benutzer; und
    • der FARO-Kundendienst wurde über die Übertragung informiert und hat diese genehmigt
  • Alle Garantieansprüche müssen vom Käufer oder einem Folgebesitzer ausgehen, der ein vom FARO-Kundendienst zugelassener zertifizierter Benutzer wird; der Käufer hat FARO gegen alle Schadenersatzforderungen, Haftungsverpflichtungen, Schäden, Kosten und Aufwendungen durch Garantieansprüche gegen FARO durch eine dritte Partei schadlos zu halten.
  • DER KÄUFER ERKLÄRT, DASS ER DAS PRODUKT IN KENNTNIS DES ZWECKS GEKAUFT HAT, FÜR DEN DAS PRODUKT EINGESETZT WIRD. FARO SCHLIEẞT INSBESONDERE JEDE GARANTIE ODER HAFTUNG IM HINBLICK AUF DIE EIGNUNG DES PRODUKTS FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DIE UNFÄHIGKEIT DES KÄUFERS AUS, DAS PRODUKT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ZU NUTZEN.
  • FARO ist ein Arbeitgeber, der Gleichbehandlung und Chancengleichheit fördert. Alle Stellenbewerber werden unabhängig von ethnischer Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, nationaler Herkunft, körperlicher oder geistiger Behinderung, Veteranenstatus oder jeder anderen Grundlage beurteilt, die durch geltende Gesetze auf Bundes-, Landes- oder Kommunalebene geschützt ist.

 5.0 Haftungsbeschränkungen

  • FARO haftet in keinem Fall für indirekte, besondere, Neben-, Straf- oder Folgeschäden, die sich aus einem beliebigen Grund ergeben, ob diese auf vertraglicher Haftung, unerlaubter Handlung (insbesondere Fahrlässigkeit), Produkthaftung oder einer anderen Rechtstheorie (unter anderem Billigkeitsrecht) beruhen; dies umfasst insbesondere Verletzung oder Tod von Anwendern oder anderen Personen, Schäden oder Verluste infolge des Produktes oder der Unmöglichkeit, das Produkt zu verwenden, erhöhte Betriebskosten, Produktivitätsverlust, entgangene Gewinne oder Einnahmen, Verlust von Software oder Daten, alle Kosten oder Aufwendungen für die Beschaffung von Ersatzprodukten oder einer Ersatz-Software während oder infolge der Funktionsstörung, Nichtnutzung oder Wartung oder Reparatur (außer bei temporärem Ersatz wie in Abschnitt 4.06(d) vorgesehen) oder Schäden an Eigentum. Der Haftungsausschluss für indirekte, besondere, Neben-, Straf- und Folgeschäden erstreckt sich auch auf alle Schäden, die Dritten entstehen, insbesondere direkt oder indirekt verursacht durch das Produkt oder Testergebnisse oder Daten, die vom Produkt oder einer seiner Komponenten produziert wurden, und der Käufer verpflichtet sich, FARO gegen alle Schadenersatzforderungen Dritter aus diesen Gründen schadlos zu halten. 
  • Die maximale Gesamthaftung von FARO, die sich durch das oder im Zusammenhang mit dem Produkt aus beliebigem Grund ergibt, ob diese auf vertraglicher Haftung, unerlaubter Handlung (insbesondere Fahrlässigkeit), Produkthaftung oder einer anderen Rechtstheorie beruht, kann nicht höher sein als der Einkaufspreis, den FARO für das Produkt, auf das sich die Haftungsverpflichtung bezieht, erhalten hat. In jedem Fall kann die Gesamthaftung von FARO, die sich durch die oder im Zusammenhang mit der Bestellung ergibt, nicht den Gesamtbetrag übersteigen, den der Käufer FARO gemäß der Bestellung bezahlt hat. 
  • Die Haftungsbeschränkungen in diesem Abschnitt gelten auch dann, wenn FARO Kenntnis von der Möglichkeit hatte, dass Schäden auftreten könnten, und selbst dann, wenn exklusive Abhilfen ihren wesentlichen Zweck verfehlen. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass FARO seine Preise auf der Grundlage der Haftungsbeschränkungen und Garantie- und Schadenersatzausschlüsse gestaltet hat, die in den vorliegenden Verkaufsbedingungen dargelegt werden, und dass diese ein wesentlicher Bestandteil der Übereinkunft zwischen den Parteien sind.

 6.0 Designänderungen

  • Das Produkt unterliegt in der Zeit zwischen Bestellung und der Auslieferung Veränderungen im Hinblick auf Design, Herstellung und Programmierung. FARO behält sich das Recht vor, als Ersatz vergleichbare Produkte mit demselben Wert bereitzustellen, ohne den Kunden im Voraus darüber zu benachrichtigen.
  • FARO behält sich das Recht vor, Änderungen dieser Art ohne Zustimmung des Käufers umzusetzen. Ungeachtet des Vorstehenden kann nichts in diesen Verkaufsbedingungen als Verpflichtung von FARO angesehen werden, Änderungen dieser Art auch in das Produkt zu integrieren, das dem Käufer überlassen wird.

 7.0 Geistiges Eigentum

  • FARO ist alleiniger Eigentümer seines geistigen Eigentums, und der Käufer erwirbt keine Rechte, Ansprüche oder Anteile am geistigen Eigentum von FARO. FARO gewährt dem Käufer lediglich eine begrenzte, nicht ausschließliche, nicht übertragbare Lizenz zur Nutzung seiner Software in Form von Objekt-Code und, sofern in einer Bestellung oder von FARO nicht schriftlich anderweitig festgelegt, nur im Zusammenhang mit dem Produkt, auf dem die Software installiert oder in das sie eingebettet ist.  
  • Der Käufer bestätigt und stimmt zu, dass die Produkte (einschließlich Software) Geschäftsgeheimnisse und vertrauliche sowie proprietäre Informationen von FARO enthalten, und behandelt alle Produkte (einschließlich Software) als vertrauliche und proprietäre Informationen von FARO. Der Käufer muss die Geschäftsgeheimnisse, vertraulichen und proprietären Informationen von FARO mit dem gleichen Sorgfaltsgrad zur Vermeidung von Missbrauch oder unangemessener Offenlegung behandeln, wie der Käufer es mit eigenen vergleichbaren Informationen täte, wobei es sich mindestens um angemessene Sorgfalt handeln muss. Der Käufer darf die Software in keiner Weise weder ganz noch teilweise reproduzieren, vervielfältigen (außer, sofern es für die normale Nutzung der Software in Übereinstimmung mit den vorliegenden Verkaufsbedingungen oder zum Zwecke der Erstellung einer (1) Archiv- oder Backup-Kopie der Software nötig ist), die Produkte (und Software) verändern, modifizieren, disassemblieren, zurückassemblieren, dekompilieren, zurückkompilieren, rückentwickeln, verkaufen, übertragen, übereignen, unterlizenzieren, vermieten, verpachten oder im Zusammenhang mit einem Büroservice nutzen, um Dienstleistungen für Dritte zu erbringen, oder den Zugriff darauf oder ihre Nutzung durch Dritte erlauben.
  • Der Käufer ist sich bewusst, dass jede unbefugte Nutzung der Produkte (und Software) oder damit zusammenhängender Rechte zu einem irreparablen Schaden für FARO führt und dass FARO im Fall einer derartigen unbefugten Nutzung Ansprüche auf Schadenersatz, entgangene Gewinne, Anwaltsgebühren, Kosten, Aufwendungen und Unterlassung geltend machen kann, insbesondere durch vorläufige Verfügungsgebote, einstweilige Verfügungen oder Unterlassungsurteile.
  • Der Käufer fertigt unverzüglich alle weiteren Sicherungsmaßnahmen in Form von Geheimhaltungs- oder Lizenzvereinbarungen aus, die von FARO im Zusammenhang mit der Software in vertretbarem Maße verlangt werden können.

 8.0 Schadloshaltung

  • Der Käufer vertritt, entschädigt und hält schadlos FARO gegenüber allen Ansprüchen, Verlusten, Haftungen, Schäden, Kosten und Ausgaben, die wie folgt entstanden sind: (a) aufgrund von Sachschäden, Personenschäden oder Todesfällen, die durch den Vertrieb, die Lagerung, die Handhabung, die Verwendung oder die Entsorgung des Produkts durch den Käufer (und/oder Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen, Niederlassungen und Kunden des Käufers) entstanden sind oder verursacht wurden, oder (b) die sich aus Folgendem ergeben: (i) Vertragsbruch durch den Käufer, (ii) Handlungen oder Unterlassungen durch den Käufer (und/oder Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen, Niederlassungen und Kunden des Käufers) oder (iii) jedes wissentliche Fehlverhalten bzw. jeder Verstoß durch den Käufer (und/oder Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen, Niederlassungen und Kunden des Käufers) gegen ein anwendbares Gesetz, eine Vorschrift oder eine Bestimmung.

 9.0 Höhere Gewalt/Vollständigkeit der Vereinbarung/Geltendes Recht/Verschiedenes

  • FARO ist nicht haftbar für Verluste, Schäden, Rückhaltungen oder Verzögerungen, die sich direkt oder indirekt durch Ursachen ergeben, die außerhalb der Kontrolle von FARO liegen („Fall höherer Gewalt“), insbesondere aufgrund der Einhaltung von Regeln, Vorschriften, Anordnungen oder Anweisungen von Bundes-, Landes-, Bezirks- und Kommunalbehörden oder anderer Regierungsstellen, aufgrund von höherer Gewalt, Handlungen oder Unterlassungen des Käufers, Maßnahmen von Zivil- oder Militärbehörden, Feuer, Überflutung, Embargos, Kriegen oder Aufständen, Arbeitsunterbrechung durch Streik oder Arbeitsniederlegung, Transportverzögerungen oder Unmöglichkeit oder Schwierigkeiten, die notwendigen Arbeitskräfte, Produktionsanlagen, Rohstoffe oder Transportmöglichkeiten über die üblichen Quellen zu beziehen.
  • Die vorliegenden Verkaufsbedingungen und die Bestellung, die darauf Bezug nimmt, stellen die vollständige Vereinbarung zwischen FARO und dem Käufer im Hinblick auf das Produkt dar, das Gegenstand der genannten Bestellung ist. Es bestehen keine ausdrücklichen oder stillschweigenden Erklärungen oder Garantien von FARO abgesehen von den in diesen Bedingungen enthaltenen, und diese Verkaufsbedingungen ersetzen alle bisherigen mündlichen oder schriftlichen Angebote, Kostenvoranschläge oder Vereinbarungen zwischen FARO und dem Käufer im Hinblick auf die genannte Bestellung.
  • Kein Vertreter von FARO ist ermächtigt, eine dieser Verkaufsbedingungen zu modifizieren, zu verändern, zu streichen oder eine andere hinzuzufügen. Jede Modifikation dieser Art ist ungültig und unwirksam.
  • Für Bestellungen in den USA werden diese Verkaufsbedingungen durch die Gesetze des Staates Florida, USA, geregelt und nach diesen ausgelegt, unabhängig von den Gesetzen, die andernfalls nach den geltenden Grundsätzen des Kollisionsrechts zur Anwendung kämen. Der Käufer und FARO kommen überein, dass die alleinige und ausschließliche Zuständigkeit und der Gerichtsstand für alle Gerichtsverfahren, Streitigkeiten, Klagen, Schlichtungen oder Mediationen in den USA beim United States District Court for the Middle District of Florida, Orlando Division, liegt. 
  • Für Bestellungen in der Europäischen Union unterliegen diese Verkaufsbedingungen den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen des UN-Kaufrechts, und der ausschließliche Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen FARO und dem Käufer ist die Stadt, in der der Firmensitz von FARO in Deutschland eingetragen ist.
  • Für Bestellungen außerhalb der USA und der EU unterliegen diese Verkaufsbedingungen den lokalen Gesetzen, und der ausschließliche Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen FARO und dem Käufer ist die Stadt, in der der Firmensitz von FARO im jeweiligen Land eingetragen ist, oder, falls kein eingetragener Firmensitz besteht, die Stadt des jeweiligen Landes, in der der Vertreter von FARO ansässig ist.
  • Die vorliegenden Bedingungen dürfen gegen eine Partei nicht strenger ausgelegt werden als gegen die andere, weil die eine Partei diese ausgearbeitet hat.
  • Wird eine der Bestimmungen dieser Verkaufsbedingungen oder der Bestellung von einem zuständigen Gericht für ungültig oder nicht durchsetzbar erklärt, behalten die anderen Bestimmungen dieser Verkaufsbedingungen und der Bestellung dennoch ihre volle Gültigkeit und Wirksamkeit. Bestimmungen dieser Verkaufsbedingungen oder der Bestellung, die nur in Teilen oder Abstufungen für ungültig oder nicht durchsetzbar erklärt werden, bleiben für den Teil vollständig gültig und wirksam, der nicht für ungültig oder nicht durchsetzbar erklärt wurde.
  • FARO UND DER KÄUFER VERZICHTEN HIERMIT UNWIDERRUFLICH AUF IHR RECHT AUF EIN GESCHWORENENVERFAHREN FÜR ALLE KLAGEN, GERICHTSVERFAHREN ODER GEGENFORDERUNGEN (OB DIESE AUF VERTRAGLICHER HAFTUNG, UNERLAUBTER HANDLUNG ODER ANDEREN GRUNDSÄTZEN BERUHEN), DIE SICH DURCH ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DER BESTELLUNG ODER DIESEN VERKAUFSBEDINGUNGEN ODER INFOLGE VON VERHALTENSWEISEN, HANDELSBRAUCH, ERKLÄRUNGEN ODER HANDLUNGEN IM ZUSAMMENHANG MIT DEN VERKAUFSBEDINGUNGEN ODER DER BESTELLUNG ERGEBEN.
  • Alle Schadenersatzforderungen, Klagen, Gerichtsverfahren oder anderen Maßnahmen durch den Käufer im Zusammenhang mit einem Produkt von FARO müssen innerhalb eines Jahres nach Auslieferung an den Kunden des entsprechenden Produkts, auf das sich die Schadenersatzforderung, die Klage, das Gerichtsverfahren oder eine andere Maßnahme bezieht, vorgebracht werden.
  • Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, alle anwendbaren Gesetze einzuhalten. Der Käufer darf ein Produkt nicht entgegen geltender Gesetze, Bestimmungen und Vorschriften zur Exportkontrolle exportieren oder reexportieren.  Auslieferungen dieser Waren, Produkte, Software, Technologien oder Know-how-Transfers in Länder außerhalb des Verkaufslandes oder an Dritte unterliegen der Genehmigung durch FARO oder können untersagt werden.  Aus den USA stammende Waren, Produkte, Software, Technologien oder Wissenstransfer, die zu mindestens zehn Prozent (10 %) aus den USA stammen, unterliegen der US-Ausführungsverordnung, und der Export außerhalb des Verkaufslands kann verboten werden.  Alle Verpflichtungen in Bezug auf Ausfuhrkontrollen im Zusammenhang mit einem Wiederverkauf obliegen dem Exporteur.

 10.0 Definitionen

  • „Zertifizierter Benutzer“ ist jede Person, die mindestens eine vollständige Sitzung einer produktspezifischen Schulung für das Produkt abgeschlossen hat.
  • „FARO“ und „FARO Kundenbetreuung“ bezieht sich auf FARO Technologies, Inc.
  • „Geistiges Eigentum von FARO“ steht für alle geistigen Eigentumsrechte im Zusammenhang mit allen Produkten von FARO, insbesondere Patente, Urheberrechte, Warenzeichen, Betriebsgeheimnisse und Know-how sowie alle abgeleiteten Werke, Verbesserungen, Modifikationen, Reparaturen, Wartung, Verbesserungen und Aktualisierungen aller Produkte.
  • „Käufer“ ist die Partei, die ein Produkt kauft und durch die Bestellung rechtlich gebunden ist.
  • „Software“ steht für alle Computerprogramme, Organisation und Inhalte von Festplattenverzeichnissen, insbesondere Medien, die solche Computerprogramme, Organisation und Inhalte von Festplattenverzeichnissen enthalten, und gemäß der Bestellung verkauft werden.
  • „Kaufpreis“ ist der vereinbarte und in der Bestellung genannte Preis für das Produkt.
  • „Fremdprodukt“ steht für alle Geräte, Produkte, Software-Komponenten oder Dienstleistungen Dritter, die FARO dem Käufer im Rahmen einer Bestellung verkauft oder zur Verfügung stellt.

 

Arbeiten bei FARO

Entdecke die FARO Welt! Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Talenten.

Zu den Stellenangeboten

Unsere Seite wurde aktualisiert.

Bisherige Kontoinhaber müssen sich neu registrieren.