News und Pressemitteilungen

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und erfahren Sie alles über die neuesten Pressemitteilungen, Anwenderberichte und Informationen aus der Welt der 3D-Dokumentation. Filtern Sie unsere Neuigkeiten nach nach Datum, Schlagwort oder Produkt.

FARO® stellt neue Softwareversionen von PointSense und VirtuSurv vor

Korntal-Münchingen, 15. September 2015 - FARO Technologies, Inc. (NASDAQ: FARO), die weltweit vertrauenswürdigste Quelle für 3D-Mess-, Bildgebungs- und Realisierungstechnologie, gibt die Aktualisierung seiner PointSense-Programme bekannt, den federführenden Softwareanwendungen des Unternehmens, für Vermessung und Bestandsdokumentation in der Architektur-, Ingenieur- und Baubranche (AEC). Die neue Version 16.5 der PointSense-Programme enthält jetzt weitere Werkzeuge und Funktionalität zur effizienten Auswertung von 3D-Laserscan-Daten innerhalb Autodesk‘s AutoCAD® und Revit® und beschleunigt so die Dokumentation von Bestandsdaten erheblich.

 PointSense Building_in AutoCAD

Zu den neuen PointSense-Funktionen für AutoCAD® zählen das automatische Angleichen von mehreren Querschnittspolygonen oder Höhenlinien an Punktwolkenschichten, die 1-Klick Ebene und die automatische Ebenen-Umgrenzung. Neue Tools zur Anlagendokumentation beinhalten einen Workflow zur schnellen Modellierung umfangreicher Tragwerke und eine weiterentwickelte Anschlusspunkt-Funktion für Flansche. Revit® Nutzer profitieren auch von einem neuen intuitiven Oberflächenanalyse-Tool, das es erlaubt die Deformation beliebiger Oberflächen, wie Wände, Böden und Gelände im Abgleich zur Punktwolke zu visualisieren. Zusätzlich können Nutzer der Agisoft PhotoScan Software jetzt ihre orientierten Fotos ins PointSense Heritage importieren, um sie als zusätzliche Auswertequelle zum Modellieren und zur Bildplanerstellung heranzuziehen.

FARO hat auch neue Softwareversionen von VirtuSurv, TachyCAD und PhoToPlan veröffentlicht, die erweiterte Funktionalitäten zur Verfügung stellen. VirtuSurv, FARO’s intuitive und einfach zu handhabende Laserscanning-Software, die sich fotoähnlichen Scanansichten bedient, stellt eine neue Anbindung an die Holzkonstruktionssoftware SEMA bereit.

Die FARO 3D Software AEC-Lösungen verarbeiten Daten nahezu aller Vermessungsgeräte. Nutzer finden weitere Informationen zur den Softwareanwendungen, neuen Features, Videos und möglichen Terminen zur Online-Demonstration auf der folgenden Seite: http://www.faro-3d-software.com/.

********************************************************************************************

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Wertpapiergesetzes „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995, die Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen, zum Beispiel Aussagen über die Nachfrage und Kundenakzeptanz für die Produkte von FARO sowie die Produktentwicklung und Produkteinführungen von FARO. Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen oder die Pläne, Ziele, Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Strategien oder Zielvorstellungen des Unternehmens beschreiben, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Außerdem deuten Begriffe wie „ist“ und „wird“ sowie ähnliche Begriffe oder Erläuterungen der Pläne oder anderer Intentionen von FARO ebenfalls auf zukunftsgerichtete Aussagen hin. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar und unterliegen verschiedenen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die explizit oder implizit in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt werden. Daher sollte den zukunftsgerichteten Aussagen kein unangemessenes Vertrauen entgegengebracht werden.

Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder vorhergesehenen Ergebnissen abweichen, gehören u. a.:

  • Entwicklungen von neuen oder verbesserten Produkten, Prozessen oder Technologien durch Dritte, die die Produkte des Unternehmens weniger wettbewerbsfähig oder überflüssig machen;
  • die Unfähigkeit des Unternehmens, seinen technologischen Vorsprung durch die Entwicklung von neuen Produkten und die Verbesserung seiner vorhandenen Produkte zu wahren;
  • Rückgänge oder andere nachteilige Veränderungen oder fehlende Verbesserungen in Branchen, die das Unternehmen bedient, oder in den inländischen und internationalen Wirtschaften in den Regionen der Welt, in denen das Unternehmen tätig ist, sowie andere allgemeine wirtschaftliche, geschäftliche und finanzielle Bedingungen sowie
  • andere Risiken, die in Teil I, Artikel 1A, Risikofaktoren, im jährlichen Bericht des Unternehmens auf Formular 10-K für das zum 31. Dezember 2014 endende Jahr dargelegt wurden.

Die in dieser Pressemitteilung dargelegten zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf der Einschätzung des Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Gründe öffentlich zu aktualisieren, außer dies ist gesetzlich vorgeschrieben.


Kontakt

Freecall: 00800-3276-7253
Support: 07150 9797 - 400
Zentrale: 07150 9797 0