FARO unterstützt Projekt eines virtuellen Leuchtturms

SIAD London  Virtueller Leuchtturm_thumb

Mithilfe des FARO® Freestyle und des Focus Laser Scanner wurde eine neue Technik für den Denkmalschutz entwickelt, bei der die erfassten Daten in 3D-Modelle umgewandelt und dann in einer Virtual-Reality-Umgebung wiedergegeben werden.

In London finden sich viele weltbekannte Gebäude wie etwa der Big Ben, die St. Paul's Cathedral, Westminster Abbey, das London Eye und die Tower Bridge, um nur einige zu nennen. Dennoch wüssten die meisten Londoner wahrscheinlich keine Antwort auf die Frage nach dem Weg zum Leuchtturm. Obwohl die Hauptstadt Englands nicht an der Küste liegt, gibt es in London tatsächlich einen Leuchtturm. Der Leuchtturm „Trinity Buoy Wharf Lighthouse“ steht seit 1864 versteckt im Londoner Hafenviertel, wo der Fluss Lee in die Themse mündet. Die mangelnde Bekanntheit des historischen Gebäudes ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass er nie als Leuchtturm diente. Trinity House nutzte das Gebäude stattdessen als Versuchsort für die Erforschung von Leuchttechniken für Leuchttürme und Feuerschiffe in Großbritannien. 

 

Artikel
Architecture, Engineering & Construction
Denkmalschutz
Architektur, Ingenieur- und Bauwesen
3D-Scanner
Software – Architektur, Ingenieur- und Bauwesen
Focus
Freestyle
SCENE
Wartung und Bedienung
Bewusstseinsbildung

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Verwandte Inhalte

Filter

Filter