News

FARO stellt SCENE 2019 mit erweiterten Funktionen zur 3D-Realitätserfassung vor

Korntal Münchingen, im Januar 2019 – FARO® (NASDAQ: FARO), weltweit führender Anbieter von 3D-Messtechnik und Bildgebungslösungen bringt nun SCENE 2019 auf den Markt, eine fortschrittliche integrierte Softwareplattform zur Optimierung der Produktfamilie der FARO Focus Laser Scanner.

SCENE 2019 verbessert die Effizienz bei der Erfassung, Analyse und Dokumentation von 3D-Daten deutlich. Das gilt neben dem Bausektor insbesondere bei forensischen Untersuchungen von Unfällen, Verbrechen und Bränden sowie für Veranstaltungsplanungen, bei denen die öffentliche Sicherheit gewährleistet werden soll. 

„Auch wenn wir eines der weltweit leistungsfähigsten Systeme zur 3D-Realitätserfassung entwickeln, bringt das nicht viel, wenn die erfassten Daten dann nur mühevoll und langsam verarbeitet werden“, konstatiert Andreas Gerster, FAROs Vice President Construction BIM. „Mit SCENE 2019 erweist sich FARO als starker Innovator auf diesem Gebiet – die Software nutzt künstliche Intelligenz, um bewegte Objekte herauszufiltern, sie ist extrem flexibel und liefert quantifizierbare und zukunftsweisende Verbesserungen des Workflows.“

 

Straßenkreuzung vor….                      …. und nach Anwendung des Bewegungsfilters

 

Scans um bis zu 50 Prozent schneller verarbeiten

Aufgrund einer besonderen Innovation von FARO in SCENE 2019 kann die Kapazität der Laserscanner-CPU (Central Processing Unit) zu beinahe 100 Prozent genutzt werden. Damit reduziert sich die Scanverarbeitungszeit um bis zu 50 Prozent. Durch die Integration zusätzlicher CPU-Kerne lässt sich diese Effizienz noch steigern.

Datenbereinigungszeiten deutlich reduzieren

Mit einem Filter für bewegte Objekte, einer weiteren Innovation aus dem Hause FARO, können Geisterbilder automatisch gelöscht und unerwünschte Objekte wie beispielsweise Passanten oder Fahrzeuge einfach aus Aufnahmen entfernt werden. In der Folge sinken die benötigte Zeit für die Datenbereinigung und der Aufwand zur Entfernung unerwünschter Artefakte ganz erheblich.

Scans von verschiedenen Einsatzorten problemlos zusammenführen

Mit dieser neuen Funktion können einzelne Punktewolkenbereiche ab sofort als 3D-Modelle aus SCENE in FARO Zone 3D oder auch in eine Fremdsoftware exportiert und dort in Farbe angezeigt und bearbeitet werden. Zudem lassen sich einzelne Scans von verschiedenen Einsatzorten in FARO Zone 3D jetzt deutlich einfacher zusammenführen. Bei Unfallrekonstruktionen können Anwender zum Beispiel zunächst den Straßenabschnitt scannen, auf dem sich der Unfall ereignet hat – und zu einem späteren Zeitpunkt das Fahrzeug, das sich eventuell schon auf dem Abschlepphof befindet. Anschließend können die vermaschten Punktewolken in FARO Zone 3D integriert werden.

Arbeiten bei FARO

Entdecke die FARO Welt! Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Talenten.

Zu den Stellenangeboten

Unsere Seite wurde aktualisiert.

Bisherige Kontoinhaber müssen sich neu registrieren.

Diese Website verwendet Cookies (einschließlich Cookies von Drittanbietern). Einige dieser Cookies sind notwendig, damit unsere Website korrekt funktioniert, andere sind unwesentlich, helfen uns aber dabei, die Website zu verbessern, einschließlich der Sprach- und Standorteinstellungen und der Websiteanalyse. Lesen Sie mehr darüber, wie wir Cookies verwenden und wie Sie diese auf unserer Website konfigurieren oder deaktivieren. Mit dem weiteren Besuch dieser Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. x